Bike & Car Storys

Customshow Emirates 2024

Die Customshow fand in diesem Jahr auf dem Gelände der Dubai Expo 2020 statt und war ein echtes Highlight im Terminkalender. Die Customshow ist eine Mischung aus Messe und Event im Bereich Motorrad, Auto und inzwischen sogar Camping, was in den Emiraten immer mehr im kommen ist.

Zwar sind die Camper dort etwas komfortabler und haben alle Klima und Eiswürfelmaschinen, aber der Trend zum Outdoorurlaub ist auch dort voll angesagt. Die Veranstaltung fand am ersten Wochenende im März statt und verwöhnte uns mit Temperaturen um die 25 Grad. Auf der Messe tummelten sich moderne und Classic Cars, die von den Juroren in verschiedenen Kategorien bewertet wurden und Bikes, die in der Bikeshow aufgereiht waren und um einen der begehrten Pokale und Geldpreis sauber aufgereiht und geputzt standen. Zur Eröffnung kamen, wie in den Emiraten üblich, einige Würdenträger und wurden durch die Gänge geführt, was für die Regionale Presse immer ein Highlight ist. Zudem bauten einheimische Bikergruppen eine Area auf, in dem alle Gäste empfangen wurden und bei Arabischem Kaffee und Karak eine Pause einlegen konnten.

 Aus dem Aussengelände fanden Driftshows und Wettbewerbe statt, bei denen Saloon Cars und SUV’s die bis mit zu 2000 PS motorisiert sind, um die Wette in der schönsten Form der Gummivernichtung um die Gunst der Punkterichter und des Publikums buhlten. In der Bikeshow standen über 60 Bikes in verschiedenen Kategorien, wobei die Kategorie Custom Sportbike stark vertreten war.

Mit langen Schwingen, Turboaufgeladen und mit jeder Menge Carbon standen allein in dieser Kategorie mehr als 15 Bikes. Extrem coole Cafe Racer und auch Tourer aus US und nicht US Produktion standen neben Radical Customs und Scootern. Die Scooter Szene ist scheinbar auch dort angesagt, denn die junge und ältere Generation brachte aussergewöhnliche Scooter im Vintage Style oder auch mit verlängerten Schwingen an den Start. Am Ende war der Sieger in der Wertung Best of Show V2 ein Bagger mit 30“ Vorderrad, der sehr aufwendig und sauber verarbeitet war. In der Kategorie Best of Show non V2 konnte eine Hayabusa mit 300er Hinterreifen, Airride und vielen vergoldeten Teilen die Wertung für sich entscheiden. Der Veranstalter Jamal Saleh Bin Lahej, der selbst passionierter Sammler ist, lies es sich nicht nehmen, die Pokale am Ende der Veranstaltung persönlich zu übergeben und zeigte sichtlich Freude an der bunten Mischung aus Cars und Bikes aus verschiedenen Jahren. Neben Ausstellern aus der Industrie und dem Zubehörmarkt rundete eine Streetfood Meile die Veranstaltung ab und man kann sagen, dass diese Veranstaltung eine gelungene Abwechslung ist und wiederspiegelt, dass Motoren und Customizing die Menschen einfach positiv verbindet.  

Related posts

Der Gentleman Racer aus Liechtenstein

Frank Sander

V-Rod Trike von Sheikh Customs

Frank Sander

Twin Sisters 1926

Frank Sander

Thunder-Media-Service.de verwendet lediglich essenzielle Cookies um Funktion und Performance zu gewährleisten. OK Mehr Infos

error: Content is protected !!